Logo

 

Projekt: Futter für das weltweit größte Tierheim Smeura in Rumänien für 500€ (eingestellt am 24.3.2016)

 

29.6.17 Update: Projekt abgeschlossen! Betrag wird an die Tierhilfe Hoffnung überwiesen. Herzlichen Dank an alle, die dieses Projekt mit ihrem Kauf unterstützt haben.

   
       
   
 

Wir, die Tierhilfe Hoffnung-Hilfe für Tiere in Not e.V., beherbergen in unserem Tierheim SMEURA in Pitesti/Rumänien trotz umfangreicher Kastrationsprojekte nahezu 5.500 Hunde.

Seit nunmehr 13 Jahren arbeiten wir vor Ort und werden noch immer täglich mit der Straßenhundeproblematik Rumäniens konfrontiert.
In unserem Tierheim werden die Hunde, die wir vor dem Zugriff der städtischen Hundefänger-Mafia und somit vor Massentötungen gerettet haben, gefüttert, medizinisch versorgt und kastriert.

Wir schlossen einen Vertrag mit der Stadtverwaltung Pitestis, wonach wir alle Hunde der Stadt auf unsere Kosten kastrieren und gekennzeichnet mit einem Ohrclip z.T. wieder an ihren alten Platz zurücksetzen durften, um nachrückenden Hunden keine Möglichkeit mehr zu geben, sich hier niederzulassen. Einigen Hunden können wir in Deutschland ein sicheres Zuhause geben.

Durch Nutzung der Instrumente wie flächendeckender Kastration konnte nachweislich der seinerzeit gezählte Bestand von 33.000  nicht kastrierten Hunden auf 4.500  kastrierte Hunde reduziert werden- human und zielführend!

Allein, damit unsere vielen Hunde nicht hungern müssen, benötigen wir 2,7 Tonnen Futter am Tag. Die Kosten dafür sind für uns kaum noch zu bewältigen.

Bei einem Futterhändler vor Ort kostet uns 1 Kilo Futter 0,49€. Mit einer Spende von nur 1€ können wir einen Futternapf 2 Tage füllen. Hier würden wir auch das Futter kaufen, welches dank Ihrer Hilfe und Handmade for dogs® gespendet wird.

Unser Verein erhält keinerlei öffentliche Fördermittel oder Zuschüsse, sondern finanziert seine Tierschutzarbeit einzig und allein durch Spenden.

Wie wichtig unsere Tierschutzarbeit in Rumänien ist, zeigen die Erfahrungen der letzten Jahre. Aufklärungsarbeit innerhalb der Bevölkerung z. B an Schulen ist zu einem wichtigen Instrument geworden, um einen Mentalitätswechsel und ein Umdenken der nachfolgenden Generationen zu
bewirken.

Unsere Tierschutzarbeit vor Ort erfordert täglich unsere ganzen Kräfte. Um sie weiterhin fortführen zu können, benötigen wir dringend Hilfe.

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, 

Ihr Matthias Schmidt (1.Vors.)

Tierhilfe Hoffnung e. V.                                                    
Schwarzer-Hau-Weg 7              
72135 Dettenhausen
+49 (0) 7157 / 61341

www.tierhilfe-hoffnung.de

Aktueller Spendenstand siehe Projektübersicht: http://www.handmadefordogs.de/index.php/projekte